Skip to main content



Lynds Dunkelnebel 1251


Lynds Dunkelnebel (LDN) 1251.

Bildcredit und Bildrechte: Cristiano Gualco

Beschreibung: In Lynds Dunkelnebel (LDN) 1251 entstehen Sterne. Die staubige Molekülwolke, die etwa 1000 Lichtjahre entfernt über der Ebene unserer Milchstraße schwebt, ist Teil eines Komplexes aus Dunkelnebeln, die in der Kepheus-Flare-Region kartiert wurden.

Die astronomische Erkundung der undurchsichtigen interstellaren Wolken im ganzen Spektrum zeigt energiereiche Erschütterungen und Ausflüsse, die mit Sternbildung einhergehen, unter anderem das verräterische rötliche Leuchten verstreuter Herbig-Haro-Objekte, die sich im Bild versteckten. Auch ferne Galaxien im Hintergrund lauern in der Szenerie, sie sind fast hinter der staubigen Weite verborgen.

Diese reizende Ansicht umfasst am Himmel mehr als zwei Vollmonde oder in der geschätzten Entfernung von LDN 1251 17 Lichtjahre.

Zur Originalseite


Saturns Ringe und Jahreszeiten




Rubins Galaxie




Lynds Dunkelnebel 1251


Lynds Dunkelnebel (LDN) 1251.

Bildcredit und Bildrechte: Cristiano Gualco

Beschreibung: In Lynds Dunkelnebel (LDN) 1251 entstehen Sterne. Die staubige Molekülwolke, die etwa 1000 Lichtjahre entfernt über der Ebene unserer Milchstraße schwebt, ist Teil eines Komplexes aus Dunkelnebeln, die in der Kepheus-Flare-Region kartiert wurden.

Die astronomische Erkundung der undurchsichtigen interstellaren Wolken im ganzen Spektrum zeigt energiereiche Erschütterungen und Ausflüsse, die mit Sternbildung einhergehen, unter anderem das verräterische rötliche Leuchten verstreuter Herbig-Haro-Objekte, die sich im Bild versteckten. Auch ferne Galaxien im Hintergrund lauern in der Szenerie, sie sind fast hinter der staubigen Weite verborgen.

Diese reizende Ansicht umfasst am Himmel mehr als zwei Vollmonde oder in der geschätzten Entfernung von LDN 1251 17 Lichtjahre.

Zur Originalseite


NASA’s Revolutionary Vertical Lift Technology Project’s Mobile Acoustics Facility is parked in the background of Joby’s prototype aircraft near Big Sur, California.


Nordamerika und Pelikan




Diana Trujillo, an aerospace engineer, is currently Technical Group Supervisor for Sequence Planning and Execution and a Tactical Mission Lead for Perseverance.


Verlauf der Wirbelstürme auf dem Planeten Erde




In this image, NASA astronaut and SpaceX Crew-3 Commander Raja Chari trains aboard the ing session at SpaceX Crew Dragon spacecraft in Hawthorns, California.


360-Grad-Marspanorama von Curiosity




Inside the Integrated Processing Facility at Vandenberg Space Force Base in California, the Landsat 9 spacecraft is moved into position for encapsulation.


Reflektierter Nachthimmel




The National 9/11 Flag was raised over the Rocket Garden at the Kennedy Space Center Visitor Complex after Florida's contribution was added.


At NASA’s Michoud Assembly Facility in New Orleans, Orion’s newly completed pressure vessel for the Artemis III mission is lifted out of the welding tool.



Apurva Varia joined the Goddard Space Flight Center in 2002 as a propulsion engineer.


Instrumentation technician Michael Hodgins performs installation measures on the trans-sonic truss-braced wing model at Langley Research Center’s 14x22 subsonic wind tunnel.


Spiralförmiges Polarlicht über Island




Saturn bei Nacht




Rosettas Komet im Visier




Nahaufnahme von M16




Details am Himmel Richtung Andromeda




NGC 520: Kollidierende Galaxien von Hubble




Glühwürmchen und Milchstraße über Russland




Ein Feuerregenbogen über West Virginia


Feuerregenbogen oder Zirkumhorizontalbogen über dem North Fork Mountain in West Virginia.

Bildcredit: Christa Harbig

Beschreibung: Was ist mit dieser Wolke los? Eiskristalle in einer fernen Federwolke verhalten sich wie kleine schwebende Prismen. Parallel zum Horizont verläuft ein Zirkumhorizontalbogen.

Wegen ihrer flammenartigen Erscheinung werden Zirkumhorizontalbögen inoffiziell als Feuerregenbogen bezeichnet. Damit ein Zirkumhorizontalbogen zu sehen ist, muss die Sonne mindestens 58 Grad hoch am Himmel stehen und darunter Zirruswolken vorhanden sein – in diesem Fall vom Typ Cirrus fibratus.

Die vielen flachen, sechseckigen Eiskristalle, aus denen die Federwolke besteht, müssen waagrecht ausgerichtet sein, um Sonnenlicht möglichst gleichförmig – also auf eine kollektiv ähnliche Art und Weise – zu brechen. Daher sind Zirkumhorizontalbögen eher selten zu sehen.

Dieser Feuerregenbogen wurde zu Beginn dieses Monats in der Nähe von North Fork Mountain in West Virginia (USA) fotografiert.

Zur Originalseite


Bahnen möglicherweise gefährlicher Asteroiden




Der Marsfels Rochette


Dieses Bild von Missions-Sol 180 (22. August) des Marsrovers Perseverance zeigt den Boden des Kraters Jezero mit dem Felsen Rochette.

Bildcredit: NASA, JPL-Caltech

Beschreibung: Dieses scharfe Bild wurde an Missions-Sol 180 (22. August) von einer Gefahrenkamera auf dem Rover Perseverance aufgenommen. Es zeigt den Blick auf den mit Steinen übersäten Boden des Kraters Jezero auf dem Mars. Links unten ist eines der lenkbaren Vorderräder des Rovers mit einem Durchmesser von 52,5 Zentimetern zu sehen. In der Mitte liegt ein großer Felsen mit dem Spitznamen Rochette.

Die Missionsplanerinnen und -planer möchten Rochette nicht auslassen. Stattdessen soll Perseverance mit seinem zwei Meter langen Roboterarm die Felsoberfläche anschleifen, um festzustellen, ob sich seine Konsistenz für eine Probenentnahme mit dem Kerbbohrer des Rovers eignet, mit einer Dicke von etwas mehr als einem Bleistift. Die von Perseverance gesammelten Proben würden von einer künftigen Marsmission zur Erde gebracht.

Zur Originalseite


Contamination control engineers in a clean room at the Goddard Space Flight Center evaluate a propellant tank before it is installed in our Europa Clipper spacecraft.

Prepping the Europa Clipper's Propulsion Tanks



Elefantenrüssel und Karawane




Vollmond zur blauen Stunde




On Women’s Equality Day, NASA celebrates the women who are breaking barriers and paving the way for future generations.


The SpaceX Crew-3 astronauts and support personnel participate in water survival training at the Neutral Buoyancy Laboratory.


Ballwurf im Sonnensystem




PDS 70: Scheibe, Planeten und Monde




Space Station Commander Akihiko Hoshide of the Japan Aerospace Exploration Agency checked the fit of his U.S. spacesuit.


Abell 3827: Gravitationslinse eines Galaxienhaufens




Explosionen des Weißen Zwergsterns RS Oph




Dreifachtransit und andere Ereignisse




Drei Perseïdennächte


[DE] Die auf dieser Website verwendeten Cookies dienen ausschließlich der technischen Bereitstellung des Webangebotes. | [EN] The cookies used on this website serve exclusively for the technical provision of the web offer.