loma.ml

Kristian Rink Pinned item friendica
Früchte der Saison. Vom Reisen ohne Bewegung. Vom Kämpfen mit Sätzen, die sich im Kopf verformen. Vom Navigieren, Verknüpfen, Verlorengehen im Netz. Mit Bildern. Wie gehabt viel zu lang, vermutlich auch zu konfus. Ich weiß es nicht bessser.
dm.zimmer428.net/2021/07/fruech…

Im Wald.
Der Duft lässt sich leider nicht einfangen.
#outerworld #photography #smartphonephotography

3346549

Wolkendonnerstag. Irgendwo heult ein Rasenmäher. Schafe trotten behäbig über die Wiese Richtung Teich. Auf der Straße debattiert ein Paketbote mit einem Anwohner, hat keine Eile dabei. Augustäpfel fallen zu Boden, Wespen summen im hohen Gras. Ein Hauch von Herbst über allem.

Ungesehene Tiere rascheln im Unterholz, auf dem das bleiche Licht des eigenen Fensters liegt. Balken knacken, als das Dunkel durch die Etagen zieht. Irgendwo dazwischen lebt die Seele eines alten Hauses, gleichsam alt und vertraut. Draußen schläft das Dorf. Sternlose Nacht.

Andere Städte, andere Straßen. Wieder einmal das Gefühl, am Rande zu sitzen, Kaffee zu trinken, Menschen zu beobachten, in Farben und Bewegungen zu versinken bis an die Grenze dessen, was das eigene Bewusstsein verarbeiten kann. Geschichten denken. Und ziehen lassen.


Dann: Dem eigenem Atem zuhören. Vereinzelte Lichtkegel im Schwarz beobachten, dort, fern auf dem Weg zur Autobahn. Hier stiller hoher Wald, murmelnder Bach, einige übernächtigte Gedanken, die sich ein Eigenleben bewahren. Mehr Sterne als über der Stadt unter den Wolken erahnen.
@kr428 Gute Nacht Kristian ✨🌛


Dann: Regen. Regen, rauschend, in den Bäumen. Regen über den Wiesen. Regen, dampfend auf leerer Straße. Und blasser Regenbogen an trübem Himmel. Irgendwo, zwischen jetzt und der Dämmerung.

Hinter der Nacht: Kleinstadt. Obst und Blumen an der Bundesstraße, neben zu vermietenden Schaufenstern. Jugendliche rauchen an der Bushaltestelle, viel zu lang. Entschleunigung ohne Ausweg, offline ohne Romantik. Wald hinter den Häusern, dazwischen der Fluss.

Noch später. Nacht auf dem Land. Sterne über wenigen Dächern, dazwischen eine spärlich beleuchtete Straße, wie eine Lichterkette hin zum Wald. Schlafende Wiesen, ein bellender Hund in der Ferne. Fühlbare Stille, indifferent und kühl. Gedanken gefangen zwischen den Welten.

Erntefelder. Irgendwo im Sommer.
#outerworld

3275149

Später: Asphaltland. Drei Spuren Blech. Von der Plane des Transporters rinnt Regen, wird eins mit dem Wasser auf der Fahrbahn. Scheibenwischer als Taktgeber für Gedanken und Tag. Der Sommer kühlt ab zwischen der Stadt und dem Dorf.

Und das ist der Morgen: Nachtgedanken verweht über die Wiesen, den Fluss. Erste Schritte in einen kühlen Tag, über den blassgraue Wolken treiben. Kaffee und anderer Rhythmus. Minimalistische innere Filme. Statische Bilder. Wenig Töne. Ruhe im Selbst. Kommt gut in die Woche!

Später fällt das grelle Licht der Wohnung gegenüber bis weit in die Straße und die eigenen Räume. Der Sonntagabend verfliegt in lauter Musik, auf den Fensterbänken sitzen rauchende Menschen und philosophieren über Alles und Nichts. Die Bäume am Horizont lauschen schweigend.

We're flying high, we're watching the world pass us by....
m.youtube.com/watch?v=snILjF…

Wie so oft verstummt der Regen, wenn die Wohnungstür ins Schloss fällt. Das Weiß hellt sich auf, fast bricht Sonne durch formlose Wolken. Nachmittagskaffee. Vielleicht Klavier. Und das Zittern der Blätter in den Bäumen.

Sonntag: Ein Vorhang feinen Regens liegt über der Stadt. Bäume ragen unbewegt in den weißgrauen Himmel. Unten wandern zwei Kinder mit buntem Regenschirm und Gummistiefeln zum Bäcker. Hier: Kaffee, Brötchen, Wassermelone. Treiben in einen langsamen Tag. Habt es gut heute...!
@kr428 ich mag diesen Vorhang … welch Glück, dass er sich auch bei mir heute über die Landschaft hängt … 🌧☔️

Am dunklen Fenster auf den Rest des Tages blicken. Im Hinterhof einige laute, angeheiterte Stimmen, einige bunte Lichter zwischen den dichten Blättern der Bäume. Vor der Kneipe werden die Stühle zusammengeklappt. Über die Nacht ziehen Wolken, die Stadt rauscht leiser als sonst.


Am späten Nachmittag werden Sonne und Wind geblieben sein. In der Luft hängt noch der Duft brennenden Kaffees, um die Wespen auf Abstand zu halten. Zwischen hier und dem Himmel reifen die ersten Brombeeren. Glocken irgendwo, ansonsten ist der Tag still.

748249?ts=-62135596800
2021-07-31 11:35:03

Wenn wir wollen, dass der soziale Zusammenhalt besser wird, sollten wir jenen zuhören, die sich um das Soziale kümmern.

800503?ts=1624823692
2021-07-30 10:12:22

“How frail the human heart must be―a mirrored pool of thought.”

Sylvia Plath, Letters Home

Da ist Wegwarte zwischen den Straßenbahnschienen. Ringsum trockener Staub, aber saubere Blüten. Der Wind spielt derweil mit Lindenblättern, und gegenüber sitzen zwei junge Frauen unter der Kiefer, trinken Kaffee aus Pappbechern. Gedankliche Sommerfilter über Bildern, Momenten.
@kr428 Wegwarte, die schöne pastell ultramarin Blaue …
ich glaube wegen ihr heißt der Blümchenkaffee Blümchenkaffee … (nur meine Vermutung, weil da doch Cichorium drin ist … )

... it's time to heal the burning sun.
With broken hands but without violence.
youtube.com/watch?v=a228jg…

748090?ts=1623949224
2021-07-31 04:01:08

Don't think. Just dance along. It's easier than walking on flat ground which is monotonous.

Früher Morgen, erste Sonne, und der Wind treibt einen Schwarm schillernder Seifenblasen in die noch schlafende Straße. Wo sie herkommen, bleibt unklar und ist vielleicht auch nicht wichtig, in dem Moment... kommt gut ins Wochenende! 🙂
@kr428 Ein zauberhafter Tagesbeginn!

Auf dem Bürgersteig sitzt ein Pärchen und spricht laut in die Kamera eines Telefones. Die Sprache klingt fremd, aber seltsam fröhlich, erzählt Geschichten von Vertrautheit. Ferne. Nähe. Der Leere dazwischen und den Worten darin. Geschichten in einer Sommerdämmerung.
Kristian Rink friendica (via Twitter)
(In dem Moment schweigen. Lauschen. Lernen, über sich selbst, auch. Dankbarkeit empfinden dafür, sich noch nicht an der eigenen Überheblichkeit verschluckt zu haben. Und ein wenig Scham.)
Kristian Rink friendica (via Twitter)
Später wird Nacht über dem Viertel. Ein Hund trottet träge über warmen Bürgersteig. Der leere Spätbus zieht seine Bahn. Keine Wolken, wenig Licht. Lachen auf der Straße. Jetzt: Reste des Tages treiben lassen, ohne sich in den Gedanken zu verheddern. Abendstern über den Bäumen.

748090?ts=1623949224
2021-07-30 08:01:44

You had a vision, boy, a vision. Only damn fools pay no attention to visions.

Bedeutung in Dingen suchen. Sonne auf Grün, Wind über der Laube, das Gefühl langer Sommerferien in einem warmen Augenblick.
#outerworld

3199554

3199556

3199558


Da ist noch so viel Nacht im Morgen... Ein Nachbar führt Hund und Smartphone aus, gegenüber liegen reglose Wohnungen hinter offenen Fenstern in neuer Sonne, die langsam in die Straße kriecht. Zuhören, schreiben, einschwingen, zweiten Kaffee kochen. Kommt gut ins Wochenende!
Kristian Rink friendica (via Twitter)
@Maimonides_M Dankeschön! 😊
@


Musik in den Höfen. Monoton, strukturlos, ins Nirgendwo treibend. Es ist Sommerabend, kühl, windig. Ein wenig Wärme des Asphalts und der Fassaden, ein wenig Duft von Wiesen und Weite. Und dazwischen die Unruhe einer müden Stadt, die nicht schlafen will.

Etwas später geht Wind durch die Büsche, trägt den Klang der abendlichen Straße über die Gärten. Der Duft nasser Erde hängt zwischen den Sträuchern. Lange Schatten mannshoher Sonnenblumen, Fetzenwolken, ferne Sonne.

Anderer Morgen, altes Fenster, neue Wolken. Grelle Sonne, diffuses Rauschen zwischen den Häusern. Irgendwo werden Autotüren geschlagen, und im Haus eilt jemand die Treppe hinunter. Zur Ruhe kommen in dem Treiben. Atmen, Kaffee kochen. An Gestern anknüpfen. Habt es gut!
@kr428 Vielen Dank 🙏🏻 Du auch … 🌷🍀🌞

Dann: Langsamer werden. Über Satzzeichen nachdenken, den Menschen in den Höfen beim Grillen zu- und einige Gespräche besser überhören. Gedanken im Sommer lassen, über den sich abendblauer Himmel spannt. Wortlose Bilder in mentale Filme schneiden. Nahaufnahmen.
@kr428 nice good advice all of it

@naut4prophet @kr428 cool great i couldn't find it in spotify but found the artist's other stuff

Mittwoch: Mit dem ersten Kaffee am Rand des Morgens stehen, in die Tiefe des durchgeplanten Tages blicken und den ersten Hauch spüren, bevor man sich in den Strom der Dinge fallen lässt. Kopf voraus, hoffentlich. Habt es gut heute in allen Dingen! 🙂️
Rieke Twitter
@kr428 Dankeschön. Im Hintergrund läuft deine Musik Empfehlung... Mögest du einen entspannten Tag haben. 🙏

Stadtabend. Beton-Ästhetik. Trockene Pflanzen an warmem Asphalt. Nachtschwärmer auf dem Weg in die schwüle Hitze zwischen den Häusern. Musik im Kopf, und Gedanken zwischen den Klängen. Wie immer. Strukturierte Wolken über dem chaotischen Treiben der Straße. Zwielichtwelt.
Kristian Rink friendica (via Twitter)
@ms_conni Grüße zurück. Dort bin ich auch vor einigen Augenblicken vorbeigezogen. 🙂
@kr428 Das dachte ich mir 😉

Dann: Blick durch verschlafene Augen in eine langsam erwachende Welt. Gegenüber hüpfen die Elstern auf dem Giebel, hoch über der fast leeren Straße. Ferien im Viertel. Eigener voller Kalender als Kontrast. Also übliche Rituale: Kaffee. Kopfhörer. Tagesplan. Habt es gut heute!
Later posts Earlier posts

[DE] Die auf dieser Website verwendeten Cookies dienen ausschließlich der technischen Bereitstellung des Webangebotes. | [EN] The cookies used on this website serve exclusively for the technical provision of the web offer.